Effizient Dämmen mit Fördermitteln

Effiziente Wärmedämmung spart Energiekosten und CO2-Emissionen

 
Bafa
Aktuell gibt es mehr Förderung vom Staat als je zuvor. Es gibt viele Möglichkeiten. Die einfachste ist sicher, die steuerliche Förderung zu nutzen. Aber sie greift nur bei Sanierungen. Dennoch, je höher die Investition, desto mehr lohnen sich die Förderprogramme der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Für die meisten Förderprogramme sollten Sie sich noch vor der konkreten Planung Gedanken machen. Wichtig dabei ist zu eroieren aus welchem Topf Sie schöpfen möchten.


Mit diesen drei Schritten alle Fördermöglichkeiten im Blick behalten

1. Ist es Ihr Eigentum oder geht es um ein Miet-/oder Pachtobjekt?
2. Geht es um ein Wohn- oder ein Nichtwohngebäude?
3. Neubau oder Sanierung? Was Sie beachten müssen und welche Mittel es für Sie gibt, erfahren Sie hier.

Grundsätzlich lässt sich nahezu alles, was die Energieeffizienz eines Hauses / Objekts verbessert, fördern. Und je höher diese ausfällt, desto höher ist auch die Förderung vom Staat. Aber vergessen Sie nicht: die Hülle macht‘s! Ordentlich gedämmt muss die Heizungsanlage nicht so viel leisten – und sie sparen noch einmal indirekt. Hierzu können Sie sich Unterstützung bei einem Energieeffizienz-Experten einholen. Dieser begleitet Sie auf Ihrem Weg und zertifiziert am Ende sogar die Maßnahme. Ein Energieeffizienz-Berater unterstütz Sie nicht nur bei der Beratung und Planung sondern begleitet Sie auch beim Bau. Das Beste: Diese Leistungen werden ebenfalls vom Staat gefördert.

 
Mit dem Bund an der Seite effizient Dämmen
Bei Einfamilienhäusern können so bis zu 10.000,- € von der BEG bezuschusst werden, bei Mehrfamilienhäusern und Nichtwohngebäuden sind es sogar bis zu 40.000,- €. BEG ist die Bundesförderung für effiziente Gebäude. Und die fördert klimagerechte Maßnahmen bei Neubau und Sanierungen an Wohngebäuden (WG) oder Nichtwohngebäuden (NWG) sowie Einzelmaßnahmen (EM). Die Sanierung von Wohngebäuden lässt sich alternativ aber auch steuerlich absetzen. Das ist die einfachste Lösung. Ein Energieeffizienz-Experte kann Ihnen aber in der Regel lukrativere Möglichkeiten aufzeigen. Im folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Fördermöglichkeiten im Einzelnen vor.

Vorausschauendes Planen spart beim Bauen und Sanieren richtig Geld. Und zwar zweimal: Zunächst bei der Maßnahme selbst. Dann aber auch durch die Wirtschaftlichkeit auf Dauer. Vom Keller bis zum Dach, außen und innen: Mit der Dämmung legen Sie die Grundlage für eine effiziente Energiewirtschaft. Dann können Sie sich die Heizkosten weitgehend sparen. Schon jetzt bei der Anlage und in Zukunft bei den laufenden Rechnungen.
 

 

Fördermöglichkeiten in der Betriebstechnik

Das Potential der Energieeinsparung durch technische Wärmedämmung in der Betriebstechnik ist enorm. Das beweisen auch die jüngsten Studien der EiiF. Dabei ist es gar nicht so schwer auf eine effizientere Dämmung umzusteigen. Denn diese sehr wirtschaftlichen Optimierungsmaßnahmen werden jetzt auch noch vom Staat gefördert. 
Im Folgenden finden Sie ein paar Rechenbeispiele, welche nicht nur Ihre CO2-Bilanz deutlich reduzieren sondern auch Ihre Investitionskosten. Effizient und nachhaltig dämmen spart also doppelt.

KWKG/ BAfA - Förderung Wärmespeicher

  • Förderung Neu- und Ausbau von Wärmespeichern
  • Förderbedingung: max. 15 W/ m² Wärmeverlust
  • Zuschuss 250 €/ m³ 
  • 300-500 mm Dämmdicke
  • Umsetzung mit dem Produkt: U TFN 23 (AS) Si

 

BAfA - Förderung Modul 1 Querschnittstechnologie Dämmung

  • Austausch und Ertüchtigung vorhandener Dämmsysteme
  • Dämmung bisher nicht gedämmter Anlagenteile
  • Dämmung bei Neubau von Anlagen
  • Zuwendungen je Vorhaben von max. 30.000 Euro
  • Nachweisverfahren Förderung
    • Variante A: Nachweis Dämmschichtdicke und Wärmeleitfähigkeit des Dämmstoffes 
    • Variante B: Einhaltung Mindestanforderung Wärmestromdichte 
    • Umsetzung  mit dem Produkt: U TECH Wired Mat MT 6.0 X

 

KfW Programm 292 + 293

  • Energieeffizienzprogramm für Produktionsanlagen/-prozesse 
  • Förderung Investitions­maßnahmen mit Energieeinsparung von mindestens 10 % (Einstiegsstandard) 
  • Zinsgünstiger Kredit bis zu 25 Mio. Euro pro Vorhaben 

 

 

BMWI

 


Mit ISOVER immer die besten Werkstoffe am Bau haben

Die energieeffizienten und umweltfreundlichen Werkstoffe von ISOVER sorgen für großes Wohlbefinden – nicht nur durch den Schutz vor Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Wind. Auch der Lärm bleibt draußen – und im Fall der Fälle können Sie zuverlässig auf die hohe Brandsicherheit bauen. Das finden nicht nur wir aus gezeichent sondern auch die relevanten Prüfinstitute.

Unsere Mitarbeiter erhalten regelmäßige Schulungen zum Thema Enegieeffizienz und tragen so unser Knowhow in die Praxis. Weiterführende Informationen finden Sie auch unter unseren Downloads. Dem entsprechen auch unsere Lösungen am Bau: praxisorientiert, durchdacht, auf Zukunft gerichtet.
 
Effiziente Dämmlösungen von ISOVER