Performance

Feuchteschutz

Die Aussichten: niederschlagsfrei.

Kälteschutz für Leitungen und Kanäle.

ISOVER bietet eine große Auswahl an Werkstoffen, um die große Gestaltvielfalt und die zahlreichen Anforderungen bei der Dämmung von Kaltwasser-, Klima- und Lüftungsleitungen sowie -kanälen perfekt in den Griff zu bekommen. ISOVER Dämmstoffe aus Mineralwolle verhindern wirksam die Unterschreitung der Taupunkttemperatur und die Bildung von Oberflächentauwasser. Darüber hinaus verfügen sie für diesen Anwendungsbereich immer über eine hochreißfeste Aluminiumkaschierung. Diese so genannte Dampf- oder Diffusionsbremse stoppt den Transport der wärmeren Umgebungsluft zur kälteren Oberfläche der Leitungen bzw. Kanäle und sorgt so dafür, dass die Feuchte in der Luft bleibt und sich nicht auf den Leitungen absetzt.


Dämmen mit Dampfbremse

Die Oberflächen von kaltgehenden Leitungen und Kanälen ziehen Feuchtigkeit an. Weil sie meist kühler sind als die Umgebung, bringen sie die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit bei Berührung durch Unterschreiten der Taupunkttemperatur zum Kondensieren. Die Leitung beschlägt. Es bilden sich Wassertropfen. Die Folgen reichen von optischen Mängeln, wie nassen Flecken, über ernstzunehmende technische Störungen, wie Kurzschlüsse, beim Eindringen der Feuchtigkeit in elektrische Leitungen bis hin zu Schäden an der Bausubstanz. Deshalb schützt man Lüftungskanäle von Klimaanlagen und andere Leitungen, die eine tiefere Temperatur aufweisen als die Umgebungsluft, durch eine Dämmschicht mit Dampfbremse bzw. zusätzlicher Dampfsperre.